Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz

LEBENS-MITTEL-LEXIKON

In meinem LEBENS-Mittel-Lexikon stelle ich Euch verschiedene Nahrungsmittel vor. Die Schreibweise habe ich bewusst so gewählt. Denn dank der modernen Lebensmittelindustrie müssen wir zwischen LEBENS-Mitteln und Nahrungsmittelprodukten unterscheiden. LEBENS-Mittel sind originäre Produkte, die unser Körper zum Leben braucht. Zum Beispiel die Kartoffel: Die Knolle, auf dem Feld angebaut und aus der Erde gezogen, ist ein ursprüngliches Lebensmittel, das sich nicht aus anderen Produkten ableitet. Es ist einfach eine Kartoffel, aus der wir Reibekuchen, Klöße und Püree kochen. Die Lebensmittelindustrie wandelt die Kartoffel durch verschiedene Verarbeitungsprozesse und chemische Zusatzstoffe in eine essbare Substanz um: zum Beispiel zu Kartoffelbrei aus der Tüte zum Anrühren. Verkauft werden diese Fertigprodukte dazu noch in Kunststoffverpackungen. Unser Körper kann viele dieser Zusatzstoffe nicht verwerten. Im besten Fall scheiden wir sie beim nächsten Toilettenbesuch wieder aus - oder nicht. Dann stellen sie unser Verdauungssystem auf den Kopf und veranstalten eine riesige Party in unserem Dickdarm.

Um beim nächsten Einkauf auf der sicheren Seite zu ein, rät Michael Pollan:

Essen Sie nichts, was nicht auch für Ihre Urgroßmutter als Lebensmittel akzeptabel gewesen wäre.

Die Lebensmittelindustrie beliefert alle Supermärkte mit ihren tollen Produkten. Daher fliegen die originären LEBENS-Mittel aus den Regalen, um für die neuen "Kids on the Block" Platz zu schaffen. Rotkohl, Schwarzwurzel, Pastinaken, Bärlauch und Granatäpfel finden sich nur noch in ausgewählten Märkten oder geraten in Vergessenheit. Mit dem Schwund von LEBENS-Mitteln verschwindet auch das Wissen um ihren gesundheitlichen Nutzen. Wer weiß noch, dass Bärlauch die Verdauung fördert und den Blutdruck senkt? Oder die Kerne des Granatapfels den Herzkreislauf stärken und sogar krebshemmend wirken?

Klickt Euch einfach mal durch meinen Lebens-Mittel-Lexikon, vielleicht entdeckt Ihr das ein oder andere neue Gewürz, Gemüse oder Obst. Probiert es gleich mit meinen Rezepten aus.

Übrigens: Lebensmittel wurden früher im süddeutschen Raum auch als Viktualien bezeichnet. Daher stammt der Begriff Viktualienmarkt 😉

lebensmittelguide_gewuerze_web
                                                   © soulrecipes

Erdbeere Kokosfett Kaffeebohne Rote Beete
Matcha