Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz

ERNÄHRUNGS-BASICS

Kohlenhydrate, Folsäure, Kalzium, Omega-3-Fettsäuren, Eiweiß, Eisen, Zink, die Vitamine ABCDE, Ballaststoffe, Mineralstoffe, Magnesium, Selen, Protein, Carotin und Fette - wer kennt sich in diesem Begriffs-Dschungel noch aus? Viele Zeitschriften werfen momentan mit diesen Begriffen um sich - Schlagworte nennt sich das. Aber kaum ist der Artikel über Nüsse weggelegt, fragt man sich, was genau noch mal die Phytinsäure war. Die Ernährung füllt ein weites, teils kompliziertes Feld mit Vokabeln und vielen Fachbegriffen. Kein Wunder, dass sich kaum jemand merken kann, welches jetzt die "guten" Fette waren: gesättigte, ungesättigte, Omega-3 oder doch Omega-6-Fettsäuren?

In diesem Kapitel versuche ich, mit meinen Ernährungs-Basics ein wenig Ordnung in die Fachbegriffe zu bringen, Euch mit meiner Liane aus dem Begriffs-Dschungel zu ziehen. Dafür möchte ich Euch die Grundlagen der Ernährung erklären.

Den Anfang machen die drei Hauptnährstoffe:

Im Anschluss stelle ich Euch die Mikronährstoffe vor:

Zum Abschluss erfahrt Ihr noch etwas über:

Alle Lebensmittel lassen sich in verschiedene Nährstoffe aufteilen. Diese Klassifizierungen helfen, das Lebensmittel kennenzulernen. Allerdings sollten einzelne Bestandteile nie isoliert voneinander betrachtet werden, sondern als Komponenten, die sich gegenseitig beeinflussen. Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate und Fette sind erst in ihrem Zusammenspiel wertvoll für den Körper und entfalten so ihren gesundheitlichen Nutzen. Zum Beispiel kann der Körper fettlösliche Vitamine besser aufnehmen, wenn parallel Nahrungsfette gegessen werden. Reduziert daher kein Lebensmittel nur auf einen Bestandteil, sondern schaut sie Euch in ihrer Gesamtheit an.

Viel Spaß beim Lesen!

we_can_web
© soulrecipes